Die Tante – und das Skalvenleben

Categories: Genel.

Haz 8, 2021 // By:analsex // No Comment

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Anal

Die Tante – und das SkalvenlebenNatürlich wurde es nichts mit dem Abspritzen, zumindest nicht so, wie ich mir das vorgestellt hatte. Ich war den ganzen Tag im Büro ziemlich im Druck, dazu noch der wachsende Druck in der Hose. Mittlerweile könnte ich die Sekretärin anspringen! Zuhause ging ich rasch duschen und dann zu meiner Tante runter. Ich fragte sofort, ob sie eine Lösung habe, damit ich erlöst würde. Sie lachte und meinte nur «Du brauchst es wohl dringend». Ich war schon nackt, bevor sie richtig den Satz beendet hatte. Sie liess mich auf alle viere auf das Sofa knien. Dann schob sie mir einen langen gekrümmten Dildo in den Arsch. Das hatte ich nun definitiv nicht erwartet. Sie stellte das Ding ziemlich stark ein und massierte mich einige Zeit, bis ohne mein Zutun plötzlich mein Samen rausfloss. Meine erste Prostatamassage mit Abspritzen. Wobei Abspritzen nicht das richtige Wort ist – ich war meinen Samen zwar los, aber ohne Orgasmus und dafür noch geiler. Ich meckerte rum, doch sie liess mich eiskalt auflaufen und sagte, sie habe mir nicht einen Orgasmus versprochen!Enttäuscht ging ich ins Bad. Doch beim besten Willen schaffte ich es nicht, mir richtig Erleichterung zu verschaffen. Dafür hatte meine Tante noch eine Überraschung bereit. Als ich nackt ins Schlafzimmer kam, hatte sie Tanjas Strapon hervorgeholt. Ich wollte schon protestieren, doch sie schnallte das Ding mir um! Gleich oberhalb meines Schwanzkäfigs hatte ich nun den Gummischwanz – und meine Tante forderte mich auf, sie von hinten damit zu ficken. Sie kniete sich aufs Bett, streckte mir ihren Hintern hin und führte langsam den Gummischwanz ein. Es war ein ganz komisches Gefühl. Ich packte sie an den Hüften, fickte sie hart in ihr Loch, und spürte dabei – gar nichts. Sie hingegen schien es zu geniessen. Jedem Stoss drückte sie entgegen. Und legte sich dann auf den Rücken, so dass ich sie in der Missionarsstellung ficken konnte. Ohne aber etwas davon zu haben ausser ihren wabbelnden Titten vor den Augen und dem Gefühl, selber noch geiler dabei zu werden. Meine Tante liess sich lange von mir bedienen, bis ich ihr dann auch noch die behaarte Fotze lecken durfte. Wahrlich ein unbefriedigender Abend!Den Rest der Woche war sie beruflich auswärts, Tanja war in einer Ausbildung (mit ihrem Keuschheitsgürtel!). Ich hatte zwar meine Ruhe, dachte aber nur noch an Sex, dauernd, immer. Irgendwann hätte ich jedes Loch ficken können, egal ob Tanja, meine Tante oder eine Flaschenöffnung – wenn ich nur gekonnt hätte.Erst am Samstag holte mich die Tante, um zu Heinrich zu fahren. Ich wollte einfach den Schwanzkäfig loswerden! Heinrich fragte mich aus, was ich die ganze Woche gemacht hätte. Ich gab zu, dass meine Tante mich abgemolken hatte. Er schaute sie erstaunt an, musste dann aber grinsen, als sie ihm erklärte, wie sie es gemacht habe. Er sagte, damit sei meine Strafe für das unerlaubte Ficken canlı bahis von Tanja erledigt und schloss den Schwanzkäfig auf. Mein Kleiner war klein. Er schickte mich unter die Dusche. Als ich zurück kam, lagen die beiden nackt nebeneinander. Unter der Dusche war mein Kleiner ganz gross geworden und stand steif ab. Als ich sah, wie Henrichs Finger zwischen den Schenkeln meiner Tante rieben, wurde ich noch steifer. Ich durfte Heinrichs Schwanz lecken, während er in der Möse rumfummelte. Ich hatte ihn schön steif hingekriegt, da legte er sich auf meine Tante und begann, ganz langsam und tief zu bumsen. Immer wieder zog er sein dickes Teil ganz raus, und steckt es wieder rein. Als er sah, dass ich wichste, schaute er mich so böse an, dass ich sofort stoppte. Er machte weiter und fickte genüsslich die nasse Möse und liess mich nur zuschauen. Naja, ich durfte die Brüste ablecken und an den Nippeln saugen. Als er abspritzen wollte, musste ich an die Wand stehen und nur zuschauen. Langsam wichste er seinen Saft auf meine Tante. Das meiste landete zwischen ihren Brüsten und auf ihrem Bauch. Die letzten Tropfen verschmierte er auf ihrem Schamhaar. Ich durfte dann meine Tante säubern, wie gewohnt, mit der Zunge. Heinrich kniet sich dabei hinter mich, wichste sanft meinen Schwanz, bis ich knapp vor dem Abspritzen war. Dann stoppte er, machte Pause, fing wieder an. Das ging solange, bis ich sein Sperma von meiner Tante aufgeleckt hatte.Dann meinte er: «Jetzt will ich wissen, wie geil du wirklich bist.» Er drückte seinen kaum erschlafften Schwanz von hinten in mich rein. Und begann zu ficken. Nicht schnell, nicht hart, aber tief. Ich kniete dabei immer noch über meiner Tante, die nassen Spuren meiner Zunge waren auf ihren Brüsten sichtbar. Sie nahm meinen Kopf in beide Hände, schaute mir in die Augen und flüsterte leise, dass ich solange gefickt würde, bis ich ohne Berührung abspritzen würde. Heinrich könne das, das wisse sie, auch wenn es lange dauern sollte. Je schneller ich mein Sperma rauslasse, umso schneller wäre es vorbei. Ich spürte ihren warmen Atem, ihren Geruch, ihre Wärme – und dazu den dicken Schwanz in meinem Arsch, der sich immer wieder reinbohrte. Und offenbar hatte er keine Ungeduld, er hatte ja erst grad abgespritzt. Heinrich machte weiter wie eine Maschine – doggystyle war eh seine bevorzugte Fickstellung. Meine Tante schlang dann ihre Beine um mich, verschränkte sie hinter meinem Rücken. Ich hatte den Eindruck, dass ich jetzt dann gleich in die eindringen könnte und doch liessen die beiden es nicht soweit kommen. Ich war dann selber erstaunt, als die zufällige Berührung meiner Eichel mit dem Bauch meiner Tante mich zum Abspritzen brachte. Stöhnend pumpte ich den Samen auf ihren Bauch, bis zu ihren Titten hoch. Heinrich nutzte das, um einige Male hart zu ficken und in mir abzuspritzen. Dann war er endlich Mal geschafft, zog seinen schmierigen bahis siteleri Schwanz aus meinem Arsch und setzte sich neben uns. Meine Tante hielt mich umklammert, zwischen unseren Körpern klebte das Sperma. Als ich mich gelöst hatte, packte meine Tante meinen langsam schlaff werdenden Schwanz, wichste einige Mal, was fast schmerzhaft war und positionierte meine Eichel genau vor ihrem Loch. Ich stiess einfach zu, so tief es ging! Ich durfte meine Tante ficken! Endlich! Ich fickte wie wild und schaffte es tatsächlich innert kurzer Zeit, dass ich nochmals einen Orgasmus hatte. Mann, war ich dann geschafft. Ich lag auf dem Bett, atmete heftig und wollte einfach meine Ruhe. Das sah meine Tante aber anders und sie setzte sich auf meine Brust, beugte sich nach vorn, rutschte weiter und natürlich durfte ich noch einmal die Möse lecken, bis mein eigenes Sperma weg war. Sie hatte auch genug, sie wollte einfach nur sauber werden – und mich quälen.Wenig später klingelte es und Tanja kam. Sie hatte die Ausbildungswoche hinter sich, und wollte vor allem vom Keuschheitsgürtel erlöst werden. Heinrich hatte keine Zweifel, dass sie die ganze Woche brav gewesen war und meine Tante durfte ihr das Ding ohne Nachfrage abnehmen. Sie ging sofort in die Dusche und kam nur noch im Bademantel zurück. Enttäuscht hörte sie, dass ich bereits benutzt worden war und sogar abspritzen durfte. Da sie ja quasi meine Herrin war, verlangte sie, dass ich unter den Esstisch kroch und sie dann während des ganzen Essens leckte. Wie aufgeheizt sie sein musste, spürte ich an der Hitze zwischen ihren Beinen und daran, dass sie bereits bei der Vorspeise einen Höhepunkt hatte. Natürlich durfte ich dann auch gleich meine Tante und Heinrich noch mit der Zunge verwöhnen. So langsam war ich auch hungrig, doch das Gespräch lenkte mich davon ab. Heinrich sagte nämlich, dass Tanja die nächsten zwei Monate ausgeliehen werde, um ihre Domina-Ausbildung zu vollenden. Anschliessend würde eine Abschlussprüfung anstehen und dann sei sie grundsätzlich frei – wobei er natürlich einige Rechte an ihr behalten würde.Was dann geregelt werden müsste, sei meine Stellung. Er schlage eine Zwischenprüfung vor und dass dann vor allem meine Tante meine weitere Ausbildung als Sklave übernehmen würde – auch da mit der Einschränkung, dass er das im Auge behalten würde. Allenfalls könnte ich auch für eine gewisse Zeit an einen Master ausgeliehen werden. Ob sie sich einig wurden kann ich im Moment nicht sagen, denn Tanja presste gerade ihre Schenkel heftig zusammen, klemmte meinen Kopf ein und ihr Mösensaft landete in meinem Gesicht, in meinem Mund.Ich hörte dann, wie Tanja darum bettelte, gefickt zu werden. Sie hätte jetzt eine Woche Abstinenz hinter sich, das gehe doch nicht. Henrich überlegte kurz und liess mich dann auf einer Liege auf den Rücken liegen. Tanja strahlte, als sie meinen steifen Schwanz bahis şirketleri sah. Doch es wurde nichts mit einem Ritt auf meinem Rohr. Sie musste sich auf allen vieren über mich knien. Heinrich stellte sich hinter sie und fingerte ihre Löcher. Sie bekam rasch einen glasigen Blick dabei. Dann schob er langsam seinen dicken Schwanz in ihren Arsch. Ich sah den kurzen Schmerz in ihrem Gesicht, als die Eichel eindrang. Das machte mich fast wahnsinnig. Dann keuchte sie immer schneller und unter Heinrichs Stössen hatte sie tatsächlich einen Orgasmus nur vom Arschfick! Die musste tatsächlich die ganze Woche gelitten haben. Sie presste sich gegen mich, küsste mich, rieb ihre Möse an meinem steifen Schwanz. Doch Heinrich schaute schon, dass ich nicht etwa in die eindringen konnte. Er hingegen fickte weiter in ihren Arsch, was zunehmend unangenehm wurde, denn sie machte eine Grimasse. Heinrich war das egal, er machte weiter. Rein-Raus-Rein-Raus, wie eine Maschine. Ich wusste ja, wie das ging. Für mich wars aber herrlich, ihren molligen Körper wieder einmal zu spüren, ihre Geilheit zu sehen, vor allem, wenn meine Tante ihr noch die Clit rieb und sie noch zweimal zum Höhepunkt brachte, bevor Heinrich genug hatte und endlich ihr Arschloch in Frieden liess. Er machte dann gleich bei meiner Tante weiter, deren Schamhaar er mit seinem schleimig-schmierig-steifen Schwanz durchfurchte und dann kurz vor dem Abspritzen in sie reinsteckte. Nur einige kleine Zuckungen zeigten, dass er soeben meine Tante besamt hatte. Diese war enttäuscht, dass er ihr nicht wenigstens einen Höhepunkt besorgt hatte. Doch er zeigte nur auf Tanja und grinste. Diese wurde sich ihrer Rolle als Domina wieder bewusst, nachdem sie vorher als Ficksklavin hinhalten musste. Sie kam mit dem Strapon aus ihrem Zimmer zurück. Es sah einfach pervers aus, das baumelnde steife Ding zwischen ihren prallen Schenkeln, dabei die dicken Titten und ihr geiles Lachen. Ohne auch nur zu Zögern drückte sie den Dildo in die besamte Möse und fickte meine Tante in der Missionarsstellung. Eine Hand umfasste hart eine Brust, mit der anderen hielt sie ein Bein angewinkelt fest, so dass wir genau zuschauen konnten, wie der Gummischwanz immer wieder tief in sie eindrang. Immerhin durfte sie zweimal kommen, wonach sie dringend eine kleine Pause benötigte.Tanja machte leider gleich bei mir weiter. Ich musste mich an die Stelle meiner Tante legen und wurde in derselben Art benutzt. Natürlich reizte sie dabei noch meinen Schwanz, bis meine Eier fast explodierten – und immer fand sie den Punkt, an dem sie stoppen musste, damit ich nicht abspritzen konnte. Sie beugte sich nach vorn, flüsterte mir ins Ohr, das sie mich nach ihrer Dominaprüfung als Ficktoy behalten würde… solange ich ihr Spass machen würde. Die Drohung war also im Raum, die knapp halb so alte Tanja drohte mir, mich zu verkaufen!Sie freue sich aber schon darauf, als frische Domina meine Sklavenprüfung durchzuführen. Ich solle mir nur schon vorstellen, was das heissen würde. Und jetzt solle ich gefälligst Heinrich Schwanz steif blasen, meine Tante wolle ihn nochmals in sich spüren…

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

About analsex

Browse Archived Articles by analsex

Related

Sorry. There are no related articles at this time.

Leave a Comment

Your email address will not be published.

maltepe escort ankara escort sakarya escort sakarya escort konyaaltı escort kartal escort ümraniye escort bostancı escort atasehir escort aydınlı escort pendik escort gaziantep escort ensest hikayeler didim escort mersin escort izmir escort bayan ankara escort bayan konyaaltı escort maltepe escort izmir escortlar ankara escort izmir escort maltepe escort şişli escort gaziantep escort maltepe escort pendik escort kadıköy escort ümraniye escort bahis siteleri bahis siteleri bahis siteleri bahis siteleri bahis siteleri bahis siteleri bursa escort bursa escort porno izle sakarya escort sakarya escort webmaster forum adapazarı travesti porno