Familiensklave Teil 6

Categories: Genel.

Haz 5, 2021 // By:analsex // No Comment

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Bdsm

Familiensklave Teil 6Familiensklave.Die Geschichte eines Familiensklaven. Teil 6Bin gerne für änderungs- Vorschläge dankbar. Gegen Konstruktive Kritik hab ich nichts.Ob die Geschichte real, erfunden oder nur teilweise so abgelaufen ist überlasse ich eurer Fantasie. In der Geschichte geht es um hetero, bisexuelles, homosexuelles, SM, NS und Inzest und vieles mehr. Wem so was nicht gefällt sollte es nicht lesen. Alle Namen der Personen sind frei erfunden. Zufällige Übereinstimmung mit Personen sind rein Zufällig. Bitte erst die ersten Teile Lesen. Und jetzt viel Spaß beim lesen.Teil 6Mein kleiner pimmel richtet sich zur vollen Größe und härte auf. Es macht mich sehr geil das meine Frau das jetzt sieht. Haras bemerkt das und Lacht leise und stupst mich an. Ich schäme mich sehr und blicke wieder zu Boden. Meine Frau muss mich grade angucken denn sie sagt.„Guck dich an wie du da zwischen den beiden hockst mit steifen pimmel. Das macht dich also geil du perverse Sklavensau“. Sie kommt dabei näher zu uns. Bleibt aber ca 5 m vor uns stehen weil Chris zu ihr rennt sie anspringt umarmt und abknutscht zur Begrüßung. Als er damit fertig ist setzt er sich auf das Sofa und Haras geht zu ihr und begrüßt sie danach setzt auch sie sich zu Chris.Tom hat sich in der zwischen zeit seine Hose und sein Tshirt ausgezogen was er eigentlich selten macht wenn er grade erst nach Hause gekommen ist. Ich hab das auch gar nicht so mitbekommen das er wieder nackt ist. Erst als er sich hinter mich gestellt hat und mir sein Großen schlaffen Schwanz an den Hinterkopf drückt und mit seinen Händen mein Kopf nach oben hält das ich meine Frau angucke. Die kommt näher und setzt sich neben mir auf das andere Sofa. Ich erwarte jetzt den Anschiss meines Lebens. Und will grade anfange mich zu erklären und ihr zu beichten was ich alles für Fehler gemacht habe. Da unterbricht sich mich.„Sei still Sklave“. Sagt sie im strengen Ton. Ihr blick macht mir angst.„Was seh ich da auf dem Bildschirm für perverse Sachen? Wie kommst du dazu so was zu machen? Und was hast du mir zu beichten“? Stellte meine Frau mir die fragen die ich sofort beantworte mir Stotternden heiseren Stimme.„Hallo Herrin. Ich hab sie sehr vermisst. Schön das sie wieder da sind Herrin. Es tut mir leid Herrin. Ich weiß nicht was in mich gefahren ist. Ich hab viele geile Sachen mit Tom, Haras und Chris gemacht. Und ich hatte auch ein Ruinierten Orgasmus in ein Kondom als Haras mir mein Arschloch gefickt hat mit einem Dildo. Ich erwarte eine strafe dafür das ich abgespritzt habe ohne ihrer Erlaubnis Herrin. Aber bitte schmeißen sie mich nicht raus weil ich diese geilen perversen Sachen gemacht habe Herrin. Bitte bitte ….. rei….reißen sie mir nicht meine kleinen Eier dafür ab geliebte Herrin“. Flehe ich sie an mit tränen in den Augen. Und dabei wird mein kleiner pimmel ganz schlapp und ganz klein vor angst.Meine Frau steht auf und ich erwarte jetzt meine strafe. Aber sie zieht sich nur erst mal aus. Endlich darf ich ihren wunder schönen sexy schlanken Körper sehen. Das ist wohl ein Zeichen für Tom„Lassen wir die beiden mal alleine“. Sagt Tom zu Haras und Chris und zu mir und meiner Frau sagt er dann.„Ihr habt ja noch was zu besprechen. Da wollen wir nicht stören“. Und mir flüstert er noch ins Ohr und klatscht dabei mit seiner Hand auf mein Arsch.„Viel Spaß perverser Sklave. Mam wird dir jetzt deine kleinen Eier abschneiden. Die brauchst du Sklave eh nicht mehr“. Lacht laut und geht mit den anderen beiden in den Garten zum Pool. Ich bekomme durch seine Worte wieder richtig Angst. Tina setzt sich wieder hin und sagt das ich näher kommen soll. Als ich das gemacht habe und direkt vor ihr in die Grundstellung gehen beugt sie sich vor und greift an meine kleinen Eier und sagt ganz entspannt zu mir.„Dafür das du gespritzt hast bekommt du nachher eine Bestrafung. Dafür hab ich dir auch was schönes mitgebracht“. Sie gibt mir das Mitbringsel. Ich denk mir nur: ein Geschenk soll eine Bestrafung sein? Was soll das für eine strafe sein? Wenn da jetzt nicht ein Messer oder Schere drin ist zum Eier abschneiden dann kann das keine strafe sein. Sie gibt mir ein roten Samt beutel. Ich nehme ihn in meine Hand. Es fühlt sich hart an und es sind mehre teile im Beutel das kann ich fühlen. Aber es fühlt sich nicht nach ein Messer oder Schere an. Ich öffne den Beutel und schütte vorsichtig alles in meine andere Hand. Und Tina grinst breit dabei. In meine Hand taucht ein Metall Ring auf. Noch nichts schlimmes. Ein Cockring dachte ich. Und als nächstes dann doch ein kleiner schock. Ein Metall Keuschheitsgürtel. Ohnein denk ich. Aber alles ist besser als Kastriert zu werden.„Da ich wusste das du abspritzen wirst wenn ich nicht da bin. Deshalb hab ich dir den schönen Keuschheitskäfig für extra kleine pimmel aus Metall besorgt. Den wirst du zur straft später auf unbestimmte zeit tragen müssen. Wie lange wird sich zeigen wie du dich machst“. Sagt meine Frau ganz Trocken. Aber woher konnte sie wissen das ich abspritzen werde? Das hab ich doch noch nie gemacht. Und sie redet weiter. „Und was die Sachen mit den Kindern angeht. Deshalb hab ich dich bevor ich gefahren bin Keusch gehalten. Damit du an diesem Wochenende richtig Geil bist. Das hab ich mit Tom, Haras und Chris so geplant. Da du ja nie drauf reagiert hast wenn einer von den versucht hat dich geil zu machen. Oder meinst du es war Zufall das du die drei so oft beim Selbstbefriedigen erwischt hast. Das haben wir abgesprochen und ich hab dich mit Absicht in ihre Zimmer oder in ihr Bad geschickt. Damit du sie „erwischst“ und endlich mal reagierst. Oder Tom hat draußen im Garten beim Sonnen oder Spielen nicht extra sein Großen Schwanz vor dir umher geschwungen. Das alles war geplant. Und endlich hat es geklappt“. Sagt meine Frau zu mir und dabei streichelt sie ihr Pussy. Und auch mein kleiner pimmel wird wieder Steif dabei.„So jetzt zeig mir dein Dogtail mal richtig. Krabbel ein bisschen umher und zeig mir wie du dich freust. Dein Halsband sieht ja schon mal geil aus. Aber wir werden dir noch ein besseres besorgen mit der Aufschrift Sklave oder so“. Gibt Tina mir die Aufgabe. Und ich krabbel sofort durchs Wohnzimmer und wackel mit dem Arsch um zu zeigen wie sehr ich mich freue. Auch wenn ich noch nicht so richtig verstanden habe das alles genau so geplant war von meiner ganzen Familie. Aber ich freute mich das meine Frau mich nicht rausschmeißen will und mich auch nicht Kastrieren will. Nur bisschen Keusch halten. Damit kann ich leben. Ich krabbel umher und sehe immer wieder zu ihr wie sie sich selbst befriedigt. Wenn ich an dem Sofa vorbei komme und an ihre Beine bin steck ich meine Nase in ihr Schoss und schnüffel ihr Muschiduft. Mein kleiner pimmel ist steinhart und Saftet auch schon wieder. Aber ihre Muschi riecht einfach zu geil. Ein paar mal mach ich diese runde durchs Wohnzimmer. Dann hält sie mich auf einmal am Halsband fest als ich wieder zwischen ihre Beine rieche und macht ihr Beine breit. Ich guck sie an und warte was ich machen soll.„Los leck meine Nasse Muschi du geiler Köter“. Und ich senke sofort mein Kopf und meine Zunge ist auch schon gleich an ihrem Schlitz und leckt wild die geile nasse Spalte. Ich dringe auch zwischen ihr kleinen Schamlippen mit der Zunge und leck ihr Muschisaft raus. Ich liebe den Saft. Was hab ich den vermisst. Mein lecken wird immer wilder was Tina zum Stöhnen bring und sie Öffnet ihre Spalte mit ihren fingern. Und ich kann noch besser lecken was sie noch mehr zum Stöhnen bringt.Das bekommen die drei auch draußen mit und kommen wieder rein. Haras und Chris setzen sich auf das andere Sofa neben einander. Und Tom stellt sich neben Meine Frau und guckt genau was ich da mache. Es ist schon noch komisch das mit meiner Frau vor unseren Kinder zu machen. Aber auch irgendwie geil. Tom fängt an Tina`s Tittis zu Kneten und ihr Nippel zu zwirbeln. Und Tina greift sich sein schon halb Steifen Schwanz und wichst ihn leicht. Sie Stöhnt schon richtig laut. Sie ist richtig ausgehungert. Ich lecke so gut ich kann und schlucke ihr Muschisaft gierig. Auch Haras hat ihre Beine gespreizt und Chris hat seine Hand an ihrer Muschi und spielt an ihrer Spalte und Haras streichelt Chris kleinen pimmel der auch schon wieder Steif ist. Das kann ich sehen als ich kurz mein Kopf zur Seite drehe. Aber schnell kümmer ich mich wieder um die Nasse Spalte vor mir.„Nimm jetzt deine Finger dazu Sklave und mach´s mir richtig. Ich brauch es jetzt schnell“. Befiehlt mir Tina. Ich leck an ihr Kitzler und steck ihr ein Finger in ihre Pussy und Finger sie. Dann nehme ich den zweiten dazu und ich Finger und sauge immer schneller was ihr Stöhne schneller werden lässt.„Wackel mit dein Schwanz Köter“. Befiehlt sie mir was ich auch sofort mache und wackel mit dem Arsch damit der Dogtail nach Links und Rechts schwingt. Dabei schwingt natürlich auch mein kleiner pimmel und verteilt mein Geilsaft nach Links und Rechts. Tom sieht das und sagt.„Der Köter Spritzt sein Geilsaft im ganzen Raum umher“.„Egal. Das macht er nachher wieder sauber mit seiner Zunge“. Antwortet Tina mit Stöhnen. Sie fängt an zu zucken und drückt mein Kopf fest auf ihr Muschi. Sie Kommt gleich und ich mach so schnell ich kann. Finger sie schnell und sauge und knabber am Kitzler.„Oooohhhh jaaaaaa geil. Das hab ich gebraucht“. Schreit sie ihr Orgasmus raus und spritzt mir eine menge Fotzensaft in mein Mund und mein Gesicht und ich versuch so viel wie möglich zu schlucken. Tom sieht das wie geil seine Mutter Spritzen kann und sagt.„Wow geil wie du Spritzt Mam. Das hab ich noch bei keiner live gesehen. Das musst du mir zeigen wie das geht Sklave“. Ich will noch die Reste schlecken die daneben gegangen sind da Stoppt mich Tom.„Lass mich das mal Probieren. Will wissen wie das schmeckt Sklave“. Sagt Tom und ich überlass ihn den Platz zwischen den Beinen seiner Mutter.„Ungern maltepe escort lass ich den geilen Saft übrig Sir. Ich zeig dir sehr gerne wie man das macht eine Frau dazu bringt zu spritzen Sir“. Er leckt die Reste und es scheint ihm genauso gut zu schmecken denn er will sich nicht mehr lösen von ihrer Muschi und schleckt immer weiter obwohl längst alles weg sein muss. Ich rutsch ein bisschen zurück und beobachte meine Familie bei ihren geilen leck und Finger spielen. Dann fängt Tom an die Tittis seiner Mutter zu massieren und leckt weiter ihre Muschi. Sie stöhnt wieder und streichelt sein Kopf dabei.Auch Haras und Chris stöhnen vor sich hin. Was ein geiles Bild wie die beiden sich streicheln und Fingern. Und auch wie Tom seine Mutter Leckt und ihre Kleinen Tittis Knetet sieht geil aus. Dann hört er auf zu lecken und stellt sich vor sie so das sein Hammer Ständer vor ihrer Muschi Steht und Massiert ihre Tittis weiter.„Ich bin so geil Mam. Dein Fotzensaft schmeckt so gut. Ich will dir jetzt mein Großen Schwanz in deine kleine Muschi stecken und dich mal richtig durch Ficken. Ich will deine enge Pussy ordentlich durch rammeln damit du weißt wie gut es ist so ein Großen Schwanz in dir zu spüren. Der Sklave kann das ja nicht mit sein klein pimmel. Sag das du mein Großen Schwanz in deine Fotze willst“. Sagt Tom.„Ja mein Sohn du machst mich auch so geil. Ich will dein Hammer Bolzen in meine kleine Pussy fühlen. Ich brauch jetzt ein Großen Schwanz in mir. Aber Fick mich erst mal langsam. So ein großen hatte ich noch nie drin. Also sei bitte erst vorsichtig. Und wenn ich mich dran gewöhnt haben kannst du mich richtig durch Ficken. Bitte Steck dein Fetten Ständen in meine Fotze“. Bettelt Tina.„Ok Mam. Gleich bekommst du was du brauchst. Aber erst mal Bläst du mein Schwanz schön Nass. Und der Sklave Leckt dir deine Fotze und dehnt sie ein bisschen damit mein Schwanz auch gleich gut rein passt“. Gibt Tom die Anweisung. Und er geht zur Seite zum Kopf von seiner Mutter und hält ihr sein Dicken Schwanz vor ihr Mund. Die leckt sofort über die Eichel und stülpt danach ihre Lippen über die Dicke Eichel und saugt und lutscht dran. Und ich geh zwischen ihre Beine und leck und sauge an ihre Muschi und Finger sie auch sofort mit zwei Finger. Dann Steck ich ihr drei Finger rein und dehne die Kleine Muschi so.Sie Bläst den Großen Schwanz nun schon richtig Tief und gibt Grunz Geräusche von sich. Bis Tom meint das sein großer Schwanz Nass genug ist und das ich ihre Muschi genug geweitet habe. Er zieht sein Schwanz aus ihren Mund.„Das ist erst mal genug Geblasen. Ich will ja noch ein geilen Fick jetzt“. Sagt Tom und kommt zu mir und nimmt mich weg von der herrlichen Nassen Muschi meiner Frau und sagt zu mir.„Das reicht Sklave. Du sollst sie nicht nochmal zum Orgasmus Lecken. Ich will sie zu einem Ficken“. Und hockt sich zwischen die gespreizten Beine seiner Mutter so das der Fette Nasse Schwanz vor dem Nassen Muschishlitz steht und sagt zu ihr.„Jetzt Fick ich dich. Aber erst mal nur langsam damit du dich an mein Großen Schwanz gewöhnen kannst. Wenn ich dann bis zum Anschlag in dir Stecken lass ich ihn da stecken bis du dich dran gewöhnt hast. Wenn du dann soweit bist sagst du das ich jetzt richtig Ficken soll. Dann werd ich dich immer schneller Ficken und dich am ende dir den verstand raus Vögeln“. Und dabei spielt er mit seiner Eichel im Muschischlitz hoch und runter und geilt so Tina immer mehr auf.„Ja los mach endlich. Ich will dich Tief in mir. Steck dein Mega Bolzen nur endlich rein und fang an“. Bettelt mein Frau unseren Sohn an. Und er lässt sich nicht länger bitten denn er ist selber so geil drauf in sie zu Stößen und sie zu Ficken. Da findet seine Eichel auch schon den Muschi Eingang und er drückt seine Dicke Eichel in die kleine Pussy. Beide sind so nass das die Eichel sofort schnell rein rutscht und auch weiter rutscht der Große Schwanz recht schnell immer Tiefer. Bis zur Hälfte ist er kein Problem und er geht gut rein. Dann bekommt meine Frau Probleme mit der Größe und sie kommt an ihre grenzen. Aber Tom schiebt immer weiter. Jetzt aber nur langsam. Cm für cm und dabei zwirbelt er ihre Nippel oder kneift auch ab und zu rein. Und auch ihr Kitzler streichelt er ab und zu oder zwirbelt und kneift auch da rein immer wenn er merkt es geht nicht weiter. Und dann kommt er wieder voran. Ich muss dazu sagen meine Frau ist mega Eng trotz drei Kinder weil alle drei durch Kaiserschnitt zur Welt gekommen sind.„Mam deine Pussy ist so mega eng. Du bist noch enger als Haras“. Stöhnt Tom und schiebt sich immer Tiefer in die Muschi seiner Mutter. Bis er am Anschlag ist und sein Schambereich auf ihren Trift. Da bleibt er Stecken und bewegt sich nicht mehr. Nur das bearbeiten ihrer Nippel und dem Kitzler abwechselnd mit sein Fingern macht er weiter. Er wartet so auf den Start Schuss von seiner Mutter das er loslegen kann zu Ficken. Tina Atmet stoßweise und stöhnt und hat zu tun sich an den Riesen Schwanz zu gewöhnen. Es dauert eine ganze weile. Ich beobachte das ganze ganz genau und auch Haras und Chris die ihre Befriedigung unterbrochen haben um sich das ganze auch genau an zu schauen. Dann scheint Tina soweit zu sein.„Du kannst jetzt los legen Tom. Jetzt Fick mich richtig durch mein Sohn“. Gibt Tina das Start Zeichen.„Wie du willst Mam. Ich werd dich jetzt wie ein richtiger Mann Ficken“. Antwortet Tom und zieht auch sofort sein Schwanz raus bis zur Eichel um dann wieder in einem zug bis zum Anschlag rein zu Stoßen. Das macht er ein paar mal immer bisschen schneller. Dann hält er es wohl selber nicht mehr aus und fängt mit richtig harten Fick Stößen an immer bis zum zusammen klatschen beider Körper.Meine Frau schreit jetzt schon ziemlich laut bei den Harten Stößen. Er Fickt immer bis zum Anschlag. Er sagt dann zu mir.„Komm her Sklave. Guck dir das aus der nähe an wie ich deine Frau durch Ficke“. Und zeigt mir die stelle wo ich hinkommen soll. Ich krieche neben ihn und meine Frau. Er zeig auf den Schambereich meiner Frau.„Da leg dein Kopf hin. Mit blick zu mir“. Befehlt er mir. Und ich leg mein Kopf auf ihr Bauch kurz vor den Schamhügel meiner Frau und ich kann dort gut sehen und auch spüren wie Tom seine Mutter hart durch Fickt. Ich kann auch ihre Muschi dort gut Riechen und auch sein Schwanz Geruch ist gut zu Riechen. Und er Fickt immer Härter und Schneller. Es schmatzt und klatscht ohne ende. Sie Stöhnen beide um die wette. Dann zieht er sein Hammer Bolzen aus der Nassen Muschi und hält mir dein Verschmierten Fetten Schwanz vor mein Mund und lässt ihn mich kurz Blasen.Dann zeiht er ihn mir wieder weg und stößt sofort hart in die Nasse Muschi Tief und Fickt weiter Hart.ich höre auch wieder Haras und Chris stöhnen. Die machen wohl auch weiter.Immer Härter und schneller Fickt er jetzt seine Mutter und die Stöhnt richtig laut. So laut hab ich sie noch nie gehört. Mich macht das alles so geil ich Spritz fast nur vom zuschauen ab. Und immer wieder hört er auf zu Ficken zieht sein Schwanz aus der Muschi und lässt mich ihn lecken und langsam Blasen. Da hör ich immer meine Frau betteln.„Bitte Tom ich komm gleich. Fick mich endlich zum Orgasmus“. Aber er will Bestimmen wann sie kommt und zieht mir sein Schwanz aus dem Mund und spielt mit seiner Eichel an ihrem Kitzler und sie noch mehr zu Quälen mit einem breiten Grinsen im Gesicht. Dann Rammt er den Riesen Bolzen wieder mit einem Stoß bis zum Anschlag in die Pussy und Fickt gleich wieder hart.Das ist zu viel für Tina und ihr Orgasmus kommt und sie zittert am ganzen Körper und sie Brüllt.„AHHHHHHHHHHHHHHHHHH jaaaaaaaaaaaa ohhhhhhhhh“. Und sie Spritz wieder eine große menge Muschisaft dabei. Das klatscht an Tom´s Schambereich und von da auch zurück auf ihr Schambereich und in mein Gesicht. Tina krallt sich dabei in meine Haare fest und auch in mein Rücken. Ich lecken auf was ich bekommen kann und Tom sagt nur.„Wow geile Sau“. Und hört auf zu Ficken als ihr Orgasmus abgeklungen ist und sie zu ende gespritzt hat und zieht sein Schwanz raus und beugt sich runter und leckt ihr Klitschnasse Muschi. Er schmatzt und Stöhnt dabei sehr geil. Als er alles was er finden konnte aufgeleckt hat setzt er sein Hammer Schwanz wieder an ihre Möse und sticht wieder brutal rein und Fickt sie richtig durch so das ich auch durchgeschüttelt werde als wenn ich gefickt werde.Bei dieser geilen Aktion sind auch Haras und Chris soweit und sie kommen beide gleichzeitig. Tom verlangt von mir ein Stellung´s wechsel und ich muss jetzt zwischen seine Beine an dem Poloch meiner Frau lecken während er sie weiter brutal durch Fickt. Dabei streichen seine Dicken Eier meine Stirn und meine Nase. Man was für ein geiler Hengst er ist denk ich dabei. Und wie geil er meine Frau durch Rammelt. Die bekommt am laufenden band ein klein Orgasmus nach dem anderen. Oder ist es einer ohne pause? Ich kann es nicht genau einordnen. Bin zu sehr mit dem lecken ihrem Poloch beschäftigt. In der zwischen zeit haben sich Haras und Chris von ihrem Orgasmus erholt und beide kommen zu uns. Chris steht neben meiner Frau und Haras setzt sich neben Tina auf Sofa und sie beobachten ganz genau wie ihr Potenter Bruder ihr Mutter durch nimmt.Nach einer gefühlten Ewigkeit merke ich wie Tom lauter und schneller Stöhnt und auch sein Ficken nimmt nochmal an Härte zu. Seine Großen Eier ziehen sich langsam an sein Körper. Er kommt gleich. Wo wird er sein Hengstsamen hin spritzen? Ich hoffe ich kann was davon schlecken.„Ich komm jetzt du geiles Stück. Ich Besame dir deine geile Pussy. Schön Tief so wie sich das gehört“. Stöhnt Tom.„Ohja gib mir dein Sperma in meine Pussy. Besame mich wie eine Stute. Ich will dein Hengstsamen in meiner Gebärmutter“. Stöhnt meine Frau. Wow ist das eine geile Vorstellung das mein geiler Sohn seine Mutter jetzt mit sein Hengstsamen Besamen wird.„Ahhhhhhh ohhhhhhhh jaaaaaaaa“. Stöhnt escort maltepe Tom und Stößt stoßweise in die Muschi und Pumpt sein Sperma Tief in Tina. Es ist so viel das es sogar an der seit raus quillt und runter zu ihrem Poloch läuft. Ich leck es gierig aus und schmatze dabei. Noch ein letzter Stoß und Tom bleibt Tief in der Muschi stecken und sackt auf meine Frau zusammen und Atmet schwer. Ich leck das Sperma jetzt direkt da ab wo es Raus läuft. Also zwischen Schwanz und Schamlippen. Als Tom sich einiger maßen beruhigt hat sagt er.„Wow das war mal wieder ein richtig geiler harter Fick. Du lässt dich geil Ficken Mam. Du scheinst viel aus zu halten. Nicht so wie die kleinen Mädchen sonst“.„Ohja Tom. Ich fand den Fick auch sehr geil. So hart hat mich noch keiner Gefickt. Ich hatte nach dem Großen Orgasmus ein Dauer Orgasmus. Das hat noch keiner geschafft. Du bist ein richtig guter Hengst“. Gibt meine Frau die Antwort.Haras mischt sich ein und fragt.„Ich hoff du meinst nicht mich mit den kleinen Mädchen“?„Nein Haras meine kleine geile Sau. Du bist nicht so ein Mädchen. Du bist auch so geil wie Mam. Du bist zwar nicht ganz so eng wie Mam aber trotzdem geil zu Ficken Schwesterherz“. Beruhigt Tom sie.Dann zieht Tom sein halb Steifen Schwanz aus Tina´s durch gefickte Muschi. Ich leck so gut ich kann sein Schaft schon mal sauber und auch was runter läuft. Die Eichel ist jetzt nur noch drin und ich halt mein Mund drunter und warte was raus Spritzt wenn die Eichel raus Ploppt. Dann Ploppt auch schon sein Schwanz raus und eine große menge Hengstsamen spritzt raus. Vieles davon in mein Mund was ich schnell schlucke. Dann leck ich die Muschi sauber und setzt mein Mund ans Muschiloch und sauge sie aus.„Ja Sklave mach die durch gefickte Fotze sauber. Schluck schön mein Hengstsamen“. Lobt Tom mich und Streichelt mein Kopf.Dann geht er zu Haras hockt sich zwischen ihre Beine und Spreizt diese und stellt sie auf dem Sofa ab und leckt ihre Nasse Pussy.„Haras willst du auch noch gefickt werden“? Fragt Tom sie.„Ohja Tom. Sehr gerne würde ich mich von dir Ficken lassen“. Gibt Haras die Antwort. Ohne noch was zu sagen leckt er sie weiter.„Sklave das reicht. Meine Muschi ist jetzt sauber. Leck noch Tom´s Schwanz sauber“. Gibt Tina mir den Befehl. Ich begebe mich auch gleich unter Tom der so halb in Doggy Stellung vor Haras Muschi ist und leck sein verschmierten Hengstschwanz sauber. Der Muschisaft von Tina ist auch da noch zu schmecken und auch der Hengstsamen Schmecke ich gut. Die Mischung ist so lecker.Ich Blas auch dann sein Schwanz weil ich ihn Steif Machen will damit er gleich Haras Ficken kann. Tom unter bricht sein lecken an der Muschi und sagt zu mir.„Nicht Blasen Sklave. Nur lecken sollst du“. Ich versteh zwar nicht warum aber ich leck nur wieder sein Schwanz. Nach eine weile sagt Tina zu mir.„Das reicht Sklave. Grundstellung vor mir“. Gibt sie mir den Befehl und ich rutsche unter Tom vor und geh in die Grundstellung.„du bekommst jetzt deine Belohnung. Du darfst jetzt mal wieder Ficken“. Weißt meine Frau mich ein. Das freut mich sehr das ich Tina gleich Ficken darf. Auch wenn ihre Muschi von dem Dicken Schwanz so geweitet sein wird das wir beide nicht so viel spüren werden. Dennoch freut es mich sehr.„Da meine Fotze grade so geweitet ist das dein kleiner pimmel da nichts Spüren wird darfst du jetzt Haras Muschi Ficken. Aber du wirst nicht rein Spritzen. Wir wollen alle sehen wie viel du Abspritzt. Und deshalb wichst du dir dein klein pimmel und Spritzt du auf ihr Körper ab“. Sagt Tina weiter. Auch das freut mich mal Haras Muschi zu Spüren wie sie ist wenn mein kleiner pimmel drin steckt.„Sehr gerne Herrin“. Antworte ich.„Warum soll er mich Ficken? Hat mich jemand gefragt ob ich das will? Ich will ein richtigen Schwanz“. Stellt Haras die Fragen.„Seit still du machst was wir dir sagen. Und was du willst Interessiert hier kein“. Sagt Tom streng zu Haras.„Komm her Sklave. Nass seit ihr beide ja schon genug. Jetzt Fick sie. Aber denk dran nicht rein Spritzen. Mal sehen wie lange du brauchst und wie viel du Spritzt“. Gibt Tom mir den Befehl mir jetzt meine Belohnung zu holen. Ich bin schon so aufgeregt weil ich endlich mal wieder Ficken darf und auch das ich mal Haras Muschi Ficken darf. Ich muss aufpassen das ich nicht schon beim berühren abspritze. Ich geh vor Haras in Position und halte mein steifen nassen kleinen pimmel an Haras heiße Muschi und warte auf Tom´s Start Zeichen. Der stellt die Stoppuhr in sein Handy und sagt dann.„Los Sklave“. Und ich steckt mein pimmel in ihre nasse Muschi. Was ein schönes Gefühl mal wieder eine Muschi um mein pimmel zu haben. Ich bin schnell ganz drin und stöhne sofort. Und ich Ficke los. Ich will eigentlich langsam machen aber ich kann nicht. Wie Automatisch Rammel ich Haras schnell. Vielleicht aus Angst sie könnten es sich anderes überlegen und mich wieder Stoppen. Oder aber auch nur weil ich schnell mein ersten richtigen Orgasmus seit über einer Woche erleben möchte.„Bist du schon drin? Ich Spüre ihn gar nicht“. Spottet Haras und lacht dabei. Und auch Tom und meine Frau lachen laut. Aber mich geilt das noch mehr auf. Und bei mir fangen die Eier an zu zucken und mir kommt auch schon der Samen hoch. Grade noch rechtzeitig fällt mir wieder ein das ich auf sie Spritzen soll und zieh ihn grade noch rechtzeitig raus und wichs mein kleine pimmel und die ersten Spritzer Schießen raus und klatschen auf Haras Brust und noch einer und noch einer. Der nächste landet auf ihr Bauch und noch zwei. Dann die letzten kleckern auf ihr Muschi und ich Schnaufe schnell. Ich mach noch 3-4 wichs Bewegung.„Danke Herrin. Danke Sir das ich Ficken durfte und abspritzten durfte. Und danke Haras das ich das mit dir machen durfte“. Bedanke ich mich bei allen.„Das ging schnell. Nur 30 Sekunden hast du gebraucht Sklave“. Sagt Tom.„Jetzt leck sie sauber Sklave“. Befehlt mir Tina. Und ich leck sofort die Muschi sauber und arbeite mich über ihr Venushügel über ihr Bauch bis zu ihrer Brust und leck alles sauber und schlucke mein Sperma. Auch das ist lecker. Und ich bedanke mich auch dafür.„Schlampe und Haras wir gehen jetzt in mein Zimmer. Ich will die Schlampe noch Ficken. Und vielleicht bekommst du auch noch dein Fick Haras“. Sagt Tom zu Chris und Haras. Und die drei gehen aus dem Wohnzimmer und lassen mich mit meiner Frau alleine. Und ich kuschel mich an Tina und streichel ihre Beine.„So jetzt bekommst du deine Strafe Sklave. Ich leg dir den KG an“. Da ich Grad ein super geilen Orgasmus hatte sollte das kein Problem sein. Mein kleiner pimmel ist grade in normal Größe. Und sie legt mir mein Geschenk an. Was sie auch recht schnell erledigt hat. Den Schlüssel macht sie an einer kleinen Kette an ihren Hals. Dann muss ich noch mein Geilsaft vom Boden auflecken.„Komm Sklave ich brauch jetzt erst mal ein Bad“. Sagt Tina und geht los. Ich will mich erheben und ihr hinterher gehen. Da unterbricht sie mein vorhaben.„Na na. Du hast wohl vergessen wie sich ein Köter bewegt. Runter mit dir. Bis ins Bad gehst du auf allen Vieren“. Motzt Tina mich an. Den Dogtail in mein Arsch hab ich total vergessen. Aber ich geh sofort in die Doggy Stellung und Krabbel ihr hinterher. Bis in unser Bad. Dort entfernte sie mir dann den Dogtail und wir Badeten ausgiebig. Wir streicheln uns gegenseitig und waschen und rasieren uns gegenseitig. Da macht sich das erste mal auch schon der KG bemerkbar weil mein pimmel steif werden will. Danach haben wir noch viel Spaß im Bett. Wir haben ja einiges nach zu holen. Sie befreite mich auch ab und zu vom KG und ich durfte auch noch paar mal Spritzen. Nachdem wir alle zu Abend gegessen haben gingen die Kinder jeder in sein Zimmer und auch wir ins Schlafzimmer erschöpft ins Bett. Meine Frau und ich Unterhielten uns noch über dies und das. Bis wir dann auch irgendwann an einander gekuschelt in der Löffelchen Stellung einschlafen.Ich hab nicht lange geschlafen da wurde ich auch schon wieder wach. Ich hab wohl eine Erektion im schlaf bekommen und es tut recht doll weh. Normalerweise merkt Mann das eher selten. Aber durch den Keuschheitskäfig tat es sehr weh. Ich konnte nicht wieder einschlafen. Und bevor ich durch meine Unruhe meine Frau noch wecke steh ich lieber auf und beschließe ins Büro zu gegen und mal nach meine Mails zu gucken. Ich hab schon einige Mails durch die alle mit der Firma zu tun haben. Da sehe ich eine von Haras. Ich wunder mich warum sie mir an meine Firmen Mail eine Nachricht schickt. Und als ich sie öffne sehe ich das es ein Ordner drin ist. Da fällt mir wieder ein das sie mir ja die Videos geschickt hat. Sofort weckt das wieder meine Neugierde und ich muss mir weiter das angucken was sie so alles noch hat für mich. Und ich guck ein Video nach dem anderen an.Ich merke dabei gar nicht wie lange ich da die Videos gucke. Als auf einmal mein Handy komisch klingelt und Vibriert. Ich guck drauf und sehe den Wecker mit dem Hinweis. „Morgendliche Aufgabe“ steht da und es ist 5:30 Uhr. Es ist nicht mein Wecker zum aufstehen. Jemand muss diesen Wecker eingestellt haben. Denn ich steh normal erst Später auf. Ich denke es war Tom der das gemacht hat damit ich pünktlich anfange. Ich hab die ganze Nacht die Videos geschaut und hab es nicht gemerkt wie lange ich hier schon im Büro bin. Also mach ich mich auf den weg. Als erstes zu Tom. Ich steh vor seiner Tür und öffne die leise und geh rein. Tom scheint noch zu schlafen. Er liegt auf dem Rücken seine Decke ist zur Seite gerutscht er hat ein Bein angewinkelt und er hat ein Halb Steifen der zur Seite halb in der Luft schwebt. Entweder hatte er grade ein Steifen oder er wird grade Steif. Ich geh ans Bett setze mich auf den Rand. Da zuckt der Schwanz und Tom öffnet die Augen.„Gut Sklave das du da bist. Ich muss dringend Pissen“. Sagt Tom noch total verschlafen. Ich geh in Doggy Stellung zu sein Schwanz maltepe escort bayan und beuge mich runter und nehme sein Halb Steifen Schwanz in mein Mund und warte auf seine Morgen Pisse. Da kommt auch schon der Strahl Pisse in mein Mund. Er Pisst mir ein Starken Strahl in mein Mund. Der druck ist so doll das ich nicht alles schlucken kann und ich mich auch verschlucke und Husten muss und dabei vieles aus mein Mund raus läuft auf Tom und dann aufs Bett. Sofort bekomme ich eine Ohrfeige.„Du dummes Schwein. Du sollst es schlucken und nicht mein Bett einsauen“. Meckert Tom mich an. Ich versuch es nun besser zu machen und nehme den Pissenden Schwanz in mein Mund und schlucke hastig. Dann wird der Strahl endlich kleiner bis nichts mehr kommt. Und ich sauge noch die Reste aus den Pissschlitz und lecke die Eichel sauber. Dabei versteift sich sein Schwanz weiter und ich gehe sofort zum Blasen über. Tom fast auch sofort an mein Hinterkopf und gibt mir das Tempo vor. Recht schnell kommt er dann in mein Rachen und Spritzt sein ersten Samen des Tages in mein Hals. Dann leck und sauge ich sein Schwanz noch sauber. Dann soll ich zu Haras gehen was ich dann auch mache.An Haras Tür öffne ich die und geh rein. Sie liegt auf dem Bauch. Ich setzt mich auch bei ihr auf den Rand des Bettes. Ich streichel ihr Rücken und spreche sie leise an. Sie wird wach und weiß noch nicht was los ist. Dann aber ist sie klar und meint sie will erst ein Orgasmus. Also dreht sie sich um und spreizt ihre Beine. Ich geh sofort dazwischen und fang auch gleich an zu lecken. Sie ist schon Feucht an der Muschi. Auch sie hat recht schnell ein Orgasmus. Dann soll ich mich auf mein Rücken legen und sie setzt sich auf mein Gesicht. Mein Mund ist an ihrer Muschi und es kommen die ersten Tropfen Pisse dann wird der Piss Strahl mehr und ich schlucke alles. Es gelingt mir bei ihr alles zu Schlucken und nur wenige Tropfen gehen an mein Mund vorbei und laufen an meine Wangen runter. Also sie fertig ist mit Pissen leck ich ihre Muschi sauber und sie Befehlt mir nun zu Chris zu gehen.An Chris Tür öffne ich die und geh rein. Chris ist schon wach und wartet auf mich.„Schnell Daddy. Ich muss dringend Pissen“. Sagt Chris und ich mach schnell das mein Mund an sein klein pimmel kommt. Kaum hab ich den klein im Mund schon kommt ein dicker Strahl Pisse aus sein pimmel und geht in mein Mund. Ich hab mühe alles so schnell zu Schlucken. Er muss die ganze Nacht und auch schon am Abend extra seine Pisse gespart haben. Soviel Pisst er mir in mein Mund. Und er Pisst nicht nur sehr stark sondern auch sehr lange. Aber dann ist auch irgendwann seine Blase leer und ich leck sein pimmel sauber. Und auch bei ihm Blas ich sofort los. Bei Chris geht es am schnellsten das er mir in mein Mund Spritzt. Und ich schlucke alles und mach danach alles schön sauber mit der Zunge. Danach kann ich zu meine Frau.Im Schlafzimmer sehe ich das meine Frau auch schon wach ist.„Da bist du ja endlich. Wo warst du die ganze Nacht? Komm her ich brauch jetzt ein Orgasmus“. Sagt meine Frau zu mir. Und ich geh gleich zwischen ihre Beine und leck sofort los. Auch sie ist schon mega Nass an der Muschi und ich leck ihr den Muschisaft weg. Dann bring ich sie zu einem Spritzigen Orgasmus. Mein kleiner pimmel drückt die ganze zeit im KG und es schmerzt mich. Aber ich darf nicht da raus. Ich leck noch alles sauber dann kommt auch schon ein Piss Strahl von ihr und auch hier geht etwas daneben. Aber ich bekomme erst mal kein Anschiss von ihr. Also ich dann alles sauber geleckt habe schickt mich meine Frau ins Bad damit ich mich fertig machen kann und dann Frühstück machen soll. Das ich dann auch mache.Ich bin grade mit allem fertig und warte nur eine Minute auf die Vier. Da kommt erst Chris dann meine Frau. Haras und Tom kommen zusammen Arm in Arm. Die sehen beide so aus als hatten sie heute schon Spaß zusammen.Alle setzen sich an den Tisch und ich steh daneben und warte auf meine erste Bewertung.„Also was sagt ihr wie hat sich der Sklave das erste mal Angestellt“? Stellt Tom die frage.„Auf drei zeigt jeder den Daumen hoch oder runter. 1….2….3“. zählt Tom. Und alle halten ihre Hände in die Mitte. Meine Frau Daumen nach oben. „Puh Glück gehabt“. Denk ich. Tom Daumen nach unten. „War ja klar. Das hätte ich mir ja denken können hoffentlich sieht Haras das nicht so streng“. Chris Daumen nach oben. „Jetzt liegt es an Haras wo ich Heute Frühstücken werde“. Haras Daumen zeigt nach oben.„Puhh“. Atme ich erleichtert auf. 3 zu 1 das ich am Tisch Frühstücken darf. Ich bedanke mich artig und setzt mich zu den anderen und wir Frühstücken gemeinsam und planen den Tag. Da es Montag ist müssen wir alle los zur Arbeit oder Schule.Nach dem Frühstück machen wir uns fertig und verlassen nach und nach das Haus. Nur meine Frau bleibt zu Hause. Sie hat da noch einiges zu erledigen. Das macht sie oft da sie mit in meiner Firma arbeitet ist das auch kein Problem wenn sie zuhause viel zu tun hat das sie nicht zur Arbeit muss. Sie kümmert sich dann um die Putzfrau und den Gärtner und was sonst noch für angestellte im Haus sind.Ich bin zu Müde zum Arbeiten heute. Da beschließe ich dann früher nach Hause zu Fahren. Ich kann ja auch von da aus Arbeiten. Meine Frau ist wohl unterwegs was besorgen denn das Haus ist leer. Nur der Gärtner ist im Garten den ich begrüße und ihm sagen wenn etwas ist das ich im Büro bin. Dann geh ich auch ins Büro und Arbeite da weiter. Nach einer weile kommt auch meine Frau und ich begrüße sie herzlich und sage ihr das ich mich etwas hinlegen gehe und geh ins Schlafzimmer und leg mich ins Bett und Schlaf auch ein.Nachdem ich etwas geschlafen haben zeigt mir meine Frau was sie schönes besorgt hat. Ein neues Halsband mit der Aufschrift Sklave mit passender Leine zeigt sie mir als erstes. Dann verschiedene Dogtail auch mit unterschiedlichen Plug Größen und unterschiedliche Ausführung. Und andere neue Spielsachen. Plug´s, Dildo´s, Umschnalldildo und auch sexy Unterwäsche für mich oder auch für sie und die Kinder. An dem Tag passiert nicht so viel. Chris kam irgendwann nach der Schule nach Hause und war auch schnell wieder weg zu einem Freund bis zum Abend. Auch Haras war schnell verschwunden zu ihrem Freund der schon eine eigene Wohnung hat. Sie will da auch übernachten und von da aus zur Schule. Tom kam recht Spät wie so oft. Nach dem essen waren alle so fertig nach dem anstrengenden Wochenende und den erste Arbeitstag das wir früh schlafen gingen. Bis mein neuer Aufgaben Wecken mich weckte und ich zu Tom schlich. Der hat wohl schlecht geschlafen. Er stellt sich vors Bett und ich musste vor ihm hocken und sein Schwanz in den Mund nehmen und er Pisste los. Er zock immer mit voller Absicht sein Pissenden Schwanz aus mein Mund und machte mich voll mit sein Piss Strahl. Nur um an mir seine schlechte Laune auszulassen. Auch der Mund Fick lässt mich seine Laune spüren. Denn er Fickte grob und Brutal in mein Hals. Danach musste ich den Boden sauber machen und dann konnte ich zu Chris gehen. Der diesmal aber noch schlief und ich ihn durch Blasen weckte. Er Spritze mir wieder recht schnell in mein Mund und danach Pisste er mir in den Mund. Alles klappte gut. Dann bin ich zu meine Frau. Sie wollte auch als erstes Pissen und sie setzte sich auf mein Gesicht nachdem ich mich auch den Boden legen sollte. Sie erhob sich bei Pissen von mein Gesicht und Pisste mir ins Gesicht und auch auf meine Haare und Brust saute sie ein. Sie Fauchte mich an ob ich zu Dumm bin ihre Pisse zu Saufen und es gab eine Ohrfeige nach der anderen von ihr. Hat sie sich etwa mit Tom abgesprochen? Denk ich dabei. Nach dem ich sie dann zum Orgasmus geleckt haben musste ich alles sauber auflecken und mich dann fertig machen und das Frühstück anrichten. Als alle sitzen gibt Tom wieder das Startzeichen und Zählt. 1….2…3 und alle halten ihre Hände zu mit mit Daumen hoch oder runter.Chris Daumen ist nach oben. Aber Tina und Tom haben ihre Daumen nach unten. Also heißt das für mich ich muss aus dem Hundenapf am Boden Fressen. Aber was ich da rein machen soll weiß ich nicht so recht. Da steht meine Frau auf macht ein Schrank auf und nimmt eine Dose Hundefutter raus. Macht die auf und Schüttet das in den Hundenapf und Grinst dabei.„Hier Köter dein Fressen“. Und stellt den Napf auf dem Boden neben sie. Ich bekomme erst das neue Halsband drum und ein Dogtail rein. Ich hockte mich runter und halte meine Nase an den Napf. Er riecht ekelhaft aber mir bleibt nichts anderes übrig ich muss es Essen. Also überwinde ich mich und fang an zu Essen. Erst muss ich würgen. Aber nach jedem bissen wird es besser und es ist gar nicht mehr so schlimm. Und ich Fresse alles auf und leck sogar den Napf noch sauber. Danach machen wir uns wieder fertig für den Tag.In den nächsten tagen ging es immer hin und her mal bekam ich mehr Daumen hoch und mal mehr runter. Aber es störte mich nicht so wie am Anfang. Es gab sogar tage da machte ich absichtlich Fehler damit ich aus dem Napf Fressen konnte. Immer wenn ich aus dem Napf Frühstücken musste, musste ich auch den Rest des Tages wenn ich den Tag Frei hatte als Köter umher laufen. Und auch mal ein ganzes Wochenende. Sogar meine Toiletten Gänge muss ich wie ein Hund verrichten im Garten. Ich bekam immer mehr aufgaben von Tom und meine Frau. Die erste strafe mit dem KG hatte ich dann 2 Wochen Keusch aushalten müssen. Danach je nach Lust und Laune meiner Frau mal paar tage mal eine Woche. Wir hatten alles sehr viel geile dinge ausprobiert und Tom wurde mehr und mehr der Hausherr. Auch meine Frau Dominierte er immer mehr. Und seine ganze Familie hat er Befehle gegeben. Mir natürlich am meisten. Da ich ja schließlich der Sklave bin.Und so wurde ich der Sklave meiner Familie.Das soll es erst mal gewesen sein mit dieser Geschichte. Ob es mal mehr davon gibt weiß ich noch nicht. Ich hoffe es hat euch bis hierher gefallen. Mir hat es Spaß gemacht und ich werde bestimmt noch andere Geschichten schreiben. Bitte lasst mich wissen was ich anderes machen muss damit die Geschichten besser werden.Vielen dank an alle Leser und auch danke für die Daumen.Tom

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

About analsex

Browse Archived Articles by analsex

Related

Sorry. There are no related articles at this time.

Leave a Comment

Your email address will not be published.

maltepe escort ankara escort sakarya escort sakarya escort konyaaltı escort kartal escort ümraniye escort bostancı escort atasehir escort aydınlı escort pendik escort gaziantep escort ensest hikayeler didim escort mersin escort izmir escort bayan ankara escort bayan maltepe escort izmir escortlar ankara escort izmir escort maltepe escort şişli escort gaziantep escort maltepe escort pendik escort kadıköy escort ümraniye escort bahis siteleri bahis siteleri bahis siteleri bahis siteleri bahis siteleri bahis siteleri bursa escort bursa escort porno izle sakarya escort sakarya escort webmaster forum adapazarı travesti porno